Apfel-Streusel-Blechkuchen

Wenn ihr mir auf Facebook und Instagram folg wisst ihr ja das ich am Samstag gerne auf dem Viktor-Adler-Markt im 10. Bezirk einkaufen gehe. Alles was sie an Obst, Gemüse und Kräutern haben schnapp ich mir. Jetzt – endlich – auch alle möglichen Apfelsorten. Meiner Meinung nach ist es gerade beim Backen von Kuchen wichtig, säuerliche Äpfel zu nehmen. Meine Faves sind Gravensteiner und Boskoop <3

Apfel-Streusel-Blechkuchen

16 Stück

1 kg säuerliche Äpfel

Germteig:

350 g glattes Mehl

80 g Kristallzucker

70 g weiche Butter

130 g Milch

1 Pkg. Trockengerm

1 M Ei

Streusel:

100 g kalte Butter

150 g glattes Mehl

50 g Kristallzucker

1 gestr. TL Zimt

Für den Germteig alle Zutaten für ca. 10 Minuten zu einem glatten Teig verkneten. Teig in eine Schüssel setzten, mit einem feuchten Tuch abdecken und 1 Stunde an einem warmen Ort stehen lassen.

Die ideale Temperatur um Germteig ruhen zu lassen, liegt zwischen 30 und 35°C!

Für die Streusel alle Zutaten mit den Fingern verreiben bis eine krümelige Masse entsteht. Streuseln kalt stellen.

Rohr auf 180°C Umluft vorheizen und ein Blech mit Backpapier belegen.

Äpfel schälen, halbieren, Kerngehäuse entfernen und in Scheiben schneiden. Germteig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und aufs Blech legen. Apfelscheiben dicht darauf legen und Streuseln darüber verteilen. Im Rohr ca. 40 Minuten goldbraun backen. Herausnehmen und genießen! Ich hab den Kuchen sogar am 3. Tag noch gegessen und er war immernoch total lecker :)

Schreibe einen Kommentar