10 Minute Mini Poppy Seed Rolls, for lazy Sundays!

Jetzt mal ganz ehrlich.. Natürlich, wir alle lieben es zu backen. Wir probieren ständig neue Rezepte aus, ganz egal wie schwierig sie sind, oder wieviel Zeit sie in Anspruch nehmen. Aber manchmal, nur manchmal, freuts einen einfach überhaupt nicht! Ganz genau für solche Momente hab ich mir ein paar 10 Minuten Rezepte überlegt. Biskuitrouladen, no bake Cheesecakes, Crumbles, Muffins oder eben diese Mohnschnecken. Für mich momentan die einzige Lösung, da meine Grippe jetzt zu einer total überflüssigen Nebenhöhlenentzündung mutiert ist und ich die meiste Zeit im Bett liege..

Mohnschnecken

(ca. 15 Stück)

1 Packung Mohnfülle (hab ich beim Merkur gekauft)

1 Packung Blätterteig

– die Mohnfülle laut Anleitung zubereiten, also einfach nur mit 8 EL Milch verrühren

– Blätterteig aufrollen und die Fülle gleichmäßig darauf verstreichen

– der Länge nach aufrollen und für 10 Minuten in den Tiefkühler legen (danach könnt ihr sie einfacher schneiden)

– vorsichtig und mit viel Liebe in 1-2cm breite Schnecken schneiden und bei 180°C Umluft etwa 10-15 Minuten hellbraun backen

 

Diese süße kleine Etagere hab ich in der Home Abteilung bei H&M entdeckt!

Zitronenglasur

3 EL Staubzucker

ein Paar Tropfen Zitronensaft

– beides miteinander vermischen und über die leicht abgekühlten Schnecken träufeln

Normalerweise backe ich diese Schnecken mit einer auch sehr sehr leckeren Nussfüllung, da in meiner Familie kaum jemand Mohn mag. Aber diesmal hatte ich einfach zu große Lust darauf! Der intensive Mohngeschmack mit der sauren Glasur und dem knusprigen Blätterteig schmeckt einfach herrlich! Wenn ihr Interesse an meinen Nussschnecken mit einer selbstgemachten Nussfülle habt, zeig ich euch das gerne in einem meiner nächsten Posts! Ich wünsche euch einen angenehmen Lazy Sunday! XO

Schreibe einen Kommentar