Blood Orange Loaf Cake

Es ist schon viel zu lange her, dass ich etwas mit Orange gebacken habe. Dabei gehört sie zu meinen absoluten Lieblingen! Leider nur zu meinen Lieblingen.. Wenn ich meine Familie und Freunde frage, worauf sie Lust haben, höre ich immer nur dieselbe Antwort. „Schokolaaaaade!“ Ist das bei euch auch so? Also meine Wenigkeit kann schon keine Schokolade mehr sehn. Und da sie gerade Saison haben, habe ich diesmal Blutorangen verwendet, die dem Kuchen nicht nur einen wunderbar fruchtigen Geschmack geben, sondern auch noch superhübsch rosa einfärben <3 Ein bisschen Zitronenglasur und eventuell kandierte Zitronen, Orangen oder Blutorangenscheiben oben drauf und fertig! Ganz einfach und schnell zusammengemixt und doch ein Hingucker.

(Scroll down for the English version of the recipe!)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Blutorangenkuchen

(1 große Kastenform oder Gugelhupfform)

225g weiche Butter

200g Zucker

400g Mehl

4 M Eier

250ml Blutorangensaft

Abrieb von 3 Bio Blutorangen

1 Packung (15g) Backpulver

– Die weiche Butter und den Zucker für 5 Minuten schaumig mixen

– Einzlen die Eier zugeben und jedes mal gut untermixen

– Mehl und Backpulver in eine Schüssel sieben und kurz verrühren

– Mit einer Teigspachtel das Mehl abwechselnd mit dem Blutorangensaft unterrühren (auf 3 mal)

Mehl-Blutorangensaft-Mehl-Blutorangensaft-Mehl

– Eine Kasten-, oder Gugelhupfform mit Butter ausfetten und mit Bröseln oder Mehl ausstreuen

(so bleibt uns bestimmt nichts in der Form picken!)

– Die Masse in die Form füllen und im vorgeheiztem Backrohr bei 170°C Umluft für 50-60 Minuten backen

– Stäbchenprobe!

Meine Kastenform war leider etwas zu klein für die große Menge an Masse, also habe ich zusätzlich noch einen kleineren Kuchen gebacken. Ich bin mir sicher, dass eine herkömmliche Gugelhupfform groß genug ist :)

Zitronenglasur:

4 EL gesiebten Staubzucker

3 TL Zitronensaft

– Staubzucker und Zitronensaft verrühren und den ausgekühlten Kuchen damit beträufeln

– eventuell braucht ihr ein wenig mehr Zitronensaft oder Staubzucker, einfach so lange mischen bis ihr die gewünschte Konsistenz habt

Damit ihr euch schon darauf einstellen könnt, auch in den nächsten Posts wird es sobald keine Schokoladenrezepte mehr geben :P Ich hab Lust auf Zitrone, Zimt, Germteig, Mohn und Karottenkuchen <3 Gibts etwas worauf ihr große Lust hättet, aber kein gscheides Rezept finden könnt? Lasst es mich wissen!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Blood Orange Loaf Cake

(1 big loaf cake pan or bundt pan)

225g soft butter

200g sugar

400g flour

15g baking powder

250ml bloodorange juice

4 M eggs

zest of 3 bloodoranges

– preheat your oven to 170°C

– beat the butter and sugar until light and fluffy, for about 5 minutes

– add the eggs, one at a time, beatint well after each addition

– in a seperate bowl, sift together the flour and baking powder

– using a spatula, mix in the flour alternately with the bloodorange juice (beginning and ending with the flour)

– add the bloodorange zest

– pour the batter into a creased loaf pan or bundt pan and bake for about 50-60 minutes –> until a toothpick comes out clean

– cool the cake completely before glaze

There was a little to much cake batter for my loaf pan, so I made another little one.

Lemon Glaze:

4 Tbsp powdered sugar

3 tsp lemon juice

– in a bowl mix together the sifted powdered sugar and the lemon juice

– maybe you need some more powdered sugar or lemon juice, depends on how thick you want your glaze

– pour the frosting over the top of the cake

 

 

2 comments

Schreibe einen Kommentar