Rustic Pear Almond Galette

Voller Stolz präsentiere ich euch meine erste Galette! Ich wollte sie schon so lange ausprobieren, habs aber immer und immer wieder aufgeschoben. Für diese französische Köstlichkeit gibt es sehr viele unterschiedliche Herstellungsarten. Klassischerweise wird anstelle von Mürbteig eine Art Crêpe zubereitet und mit allerlei Deftigem gefüllt.

Das ich gerade eine mit Birnen mache, war bloß Zufall. Ich hatte noch 4 etwas überreife Birnen daheim und wollte sie nicht wegwerfen. Schwupdiwup wurde eine Galette daraus. Da es in der Bloggerwelt gerade nur so davor wimmelt, schließe ich mich einfach mal mit meiner Variante an!

Birnen Mandel Galette

Mürbteig:

420g Mehl

2 EL Zucker

200g kalte gewürfelte Butter

4-5 EL kaltes Wasser

4-5 reife Birnen

3 EL Zucker

38g geriebene Mandeln

2 EL Mehl

1 verquirltes Ei (oder Milch)

gehobelte Mandeln

1 TL Zimtzucker*

– für den Mürbteig Mehl, Zucker, Butter und eine Prise Salz mit den Fingerspitzen verreiben

– nach und nach das kalte Wasser zugeben bis ein schöner glatter Teig entsteht (kann auch sein das ihr etwas weniger oder Mehr Wasser braucht)

– den fertigen Mürbteig in Folie wickeln und 1 Stunde kalt stellen

– Birnen schälen, putzen und in nicht all zu dünne Scheiben schneiden

– den Mürbteig direkt auf einem Bogen Backpapier mit Hilfe von ein wenig Mehl auswalken

– Zucker, Mandeln und Mehl verrühren und gleichmäßig auf dem Teig verteilen, Rand aussparen

– die Birnen dicht darauf legen

– nun den Teigrand ganz einfach einschlagen und nochmals für etwa eine halbe Stunde kalt stellen

– mit verquirltem Ei bestreichen und gehobelte Mandeln sowie Zimtzucker darüberstreuen

– im vorgeheiztem Backrohr bei 200°C Ober-Unterhitze für 45-50 Minuten backen

– auf einem Gitter völlig erkalten lassen und mit einem Heferl Melange genießen!

*nur ein kleiner Tip: für Zimtzucker nehmt euch einfach ein leeres Weck-, oder Marmeladenglas, füllt es mit normalen Kristallzucker auf und gebt noch 1 TL gemahlenen Zimt dazu. Kurz durchschütteln und schon habt ihr Zimtzucker, den ich persönlich am liebsten überall darüber streue! Probiert es mal bei Muffins, das gibt eine oberleckere Kruste!

Leute ich sags euch, der Duft der sich während dem Backen in der Wohnung verbreitet ist einfach unwiderstehlich gut! Mürbteig, Birnen, Zimt.. schmatz!

Nutzt den wunderschönen Herbst aus und verwendet so viele Äpfel, Birnen, Kürbisse und Zwetschgen wie ihr kriegen könnt!

Schreibe einen Kommentar