Happy Birthday to me! Lieblingstorte: Schokoladenmousse auf Brownieboden mit Himbeer-Inlay

Nein, dass ist ausnahmsweise keine Episode meines Christmas-Specials. Da heute mein Geburtstag ist, habe ich (eigentlich nur für euch) meine Geburtstagstorte selbst gebacken! Eine kleine Eigenkreation, ich nenne sie, „Chocolaty Perfection“.. Für alle unter euch die keine Schokolade mögen (gibts sowas überhaupt?), rate ich diese Torte eventuell nicht nachzubacken. Um ein wenig Frucht einzubringen habe ich aus gefrorenen Himbeeren ein so genanntes „Inlay“ gemacht. Quasi ein Himbeergelee.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Brownieboden

(Tortenring 22cm)

280g Butter

400g Zucker

50g Vanillezucker

150g Kakaopulver

4 Eier

130g Mehl

1 TL Backpulver

120ml Sauerrahm

170g Schokolade

– Butter schmelzen

– Zucker, Vanillezucker und Kakaopulver verrühren

– Butter zugeben

– Eier einzeln mit dem Schneebesen unterrühren

– Mehl und Backpulver zugeben

– Sauerrahm und klein gehackte Schokolade zugeben

(Ich habe etwa 3/4 der Masse für den Tortenboden verwendet. Den Rest habe ich in kleine Muffinförmchen abgefüllt und gebacken. Falls euch das zu blöd ist, einfach die Hälfte machen!)

– bei 160°C Umluft für 20 Minuten backen

Wichtig!: Brownies darf man nie ganz durchbacken! Nicht mal wenn man sie als Tortenboden verwendet.

Himbeer-Inlay

(Tortenring 18cm)

500g Himbeeren, TK

2 Päckchen Agar Agar (20g)

3 EL Zucker

– die aufgetauten Himbeeren  mixen und im Idealfall auch passieren

– Agar Agar und Zucker untermischen, aufkochen und für 2 Minuten kochen lassen

– in den Tortenring abfüllen und 3-4 Stunden kalt stellen

– aus dem Ring lösen, auf den Brownieboden setzen und jetzt machen wir die Mousse!

Schokoladenmousse

1 Ei

4 Dotter

220g Schokolade

90g Vanillezucker

50ml Wasser

500ml Schlagobers

– Wasser und Zucker aufkochen und auf 113°C erhitzen

– Ei und Dotter mit dem Mixer aufschlagen

– Zuckersirup vorsichtig dazuleeren und kalt mixen

– die Schokolade schmelzen und unter die Eimasse mixen

– Obers aufschlagen und unterheben

Am Besten jetzt den Tortenring mit Backpapier auslegen!

Etwa so:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wenn ihr das gemacht habt, könnt ihr die Schokoladenmousse hineinleeren. Wie ihr seht ist der Tortenring alleine nicht hoch genug! Keine Angst, das Papier lässt sich im nachhinein ganz einfach abziehen.

– die Torte ein paar mal aufklopfen, damit sich alles schön verteilt

– über Nach im Kühlschrank anziehen lassen

– aus dem Ring lösen, Backpapier ablösen und mit Kakaopulver bestreuen

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ich hoffe ihr kennt euch aus :P Falls nicht könnt ihr mir gerne wie immer eine Mail schreiben, oder einen Kommentar hinterlassen!

Mein Ablauf war in etwa so, zuerst habe ich das Himbeer-Inlay gemacht, dann den Brownieboden gebacken und sobald der abgekühlt war schon das Schokoladenmousse!

Wie auch immer, ich wünsch euch einen schönen Tag! Ich geh jetzt erstmal am Christkindlmarkt.. Aber auf welchen bloß?

Nachtrag: Diese Torte ist der WAHNSINN!!! Der Boden ist chocolaty, fudgy- wie es typisch ist für Brownies. Das Schokoladenmousse ist das Beste was ich je gemacht oder gegessen habe und das Himbeer-Inlay, fruchtig leicht, passt einfach perfekt dazu <3 YUMM meine neue Lieblingstorte!

3 comments

Schreibe einen Kommentar