Gebackene Topfentorte mit ohne Alles

Was gibt es Schöneres als sich sonntags gemütlich mit einem Kaffee auf die Couch zu fläzen und durch alte Kochmagazine zu stöbern. Beim Durchblättern einer alten GUSTO Ausgabe (10/2013) habe ich dieses Rezept für eine simple gebackene Topfentorte entdeckt.  Ohne Boden, ohne Streusel ohne Alles. Sofort nach gebacken und sofort gegessen. Einfach zu machen und einfach, jedoch unglaublich lecker im Geschmack! Ich wünsche euch viel Spaß beim Ausprobieren!

Topfentorte

(Tortenring oder Springform mit 22cm – 24cm Durchmesser)

500g Topfen (10% Fett)

125g Joghurt (10% Fett) – im original Rezept wurde Creme fraîche verwendet, ich hatte jedoch keine daheim

50g Staubucker

1 Pkg. Vanillezucker

60g glattes Mehl

40g Weizengries

Schale einer Zitrone und Orange, abgerieben

5 M Eier

60g Zucker

60g geschmolzene Butter

– einen Tortenring oder eine Springform mit Butter auspinseln und mit Mehl ausstreuen

– Backrohr auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen

– Topfen, Joghurt, Staubzucker, Vanillezucker, Mehl, Gries, Orangen- und Zitronenabrieb mit einem Schneebesen verrühren und für 10 Minuten ruhen lassen

– Eiklar und Zucker zu cremigen Schnee schlagen

– Dotter einzeln mit dem Schneebesen in die Topfenmasse rühren und den Schnee mit viel Liebe unterheben

– die fertige Masse in den Tortenring abfüllen und für 35 Minuten backen

Ich hoffe sehr euch schmeckt diese Torte genauso gut wie mir und bin schon sehr gespannt auf eure Kommentare!

2 comments

  1. Charlotte says:

    Hey Bettina! Es freut mich sehr das dir der Kuchen so gut schmeckt! Selbstversändlich kannst du mal versuchen Beeren unter die Masse zu mischen. Vielleicht Heidel-, oder Himbeeren, aber kein zu schweres Obst da es absinken könnte. Ich hoffe damit kannst du was anfangen :) Liebe Grüße!

  2. Bettina says:

    Mein neuer Lieblingskuchen! Hatte nicht so eine kleine Tortenform und es in eine flache Tarteform gefüllt. Anstelle des Joghurts hab ich Sauerrahm genommen. Hat auch so wunderbar funktioniert! Das nächste mal versuche ich vielleicht noch was Fruchtiges dazu zu kombinieren. Any Idea?

Schreibe einen Kommentar