Raspberry & Blueberry Upside-Down Cake

Upside-Down Cakes habe ich schon mehrmals versucht und bin, ganz ehrlich, kläglich daran gescheitert. Die Variante mit Ananas ist wohl die Bekannteste. Hierfür wird Karamell gekocht und in eine geschlossene Tortenform gegossen. Darauf werden Ananasscheiben und Cocktailkirschen geschlichtet und oben drauf kommt schließlich die Kuchenmasse. Nach dem Backen wird der Kuchen gestürzt und in meinem Fall, (besser gesagt Fällen) bleibt die Hälfte darin kleben :/

Egal ob ich den Boden mit Alufolie auslege, die Form großzügig mit Butter oder Öl ausfette.. nichts scheint zu helfen! Vielleicht habt ihr ja einen Tipp für mich?

Bei diesem Rezept wird das Karamell einfach weggelassen! Es werden Beeren in eine Backform geschlichtet, Kuchenmasse darauf, backen, stürzen und schon habt ihr einen perfekten Upside-Down Cake :) Anstatt einen großen Kuchen zu backen, habe ich 2 mit einem Durchmesser von je 18 cm gebacken. Ihr könnt dafür natürlich auch eine große Springform, mit 26 cm Durchmesser verwenden.

Scroll down for the English version of the recipe!

Himbeer & Heidelbeer „Upside-Down“ Kuchen

2 x 18 cm Springformen oder 1 x 26 cm Springform

300 g Himbeeren

300 g Heidelbeeren

200 g Butter

350 g Zucker

1 TL Zitronenabrieb

3 L Eier

250 ml Buttermilch

300 g Mehl

70 g gemahlene Mandeln

1 TL Backpulver

1/2 TL Natron

  • Backrohr auf 180 °C vorheizen
  • Himbeeren und Heidelbeeren in den Springformen verteilen und mit je 50 g Zucker bestreuen
  • Butter und den restlichen Zucker für etwa 5 Minuten hell-schaumig mixen
  • Eier einzeln zugeben und jedes gut unterrühren
  • Mehl, Backpulver und Natron in eine Schüssel sieben und die geriebenen Mandeln untermischen
  • Buttermilch und Mehlmischung abwechselnd mit einer Teigspachtel unterrühren
  • Zitronenabrieb zugeben
  • Die fertige Kuchenmasse gleichmäßig auf die beiden Springformen verteilen und für 40-50 Minuten backen. Nach 40 Minuten mit einem Zahnstocher eine Probe machen. Bleibt etwas Kuchenmasse daran kleben, ist er noch nicht ganz fertig.
  • Die fertig gebackenen Kuchen für etwa 1 Stunde in der Form auskühlen lassen und dann stürzen.

Raspberry & Blueberry Upside-Down Cake

2 x 7 inches cake pans or 1 x 10 inches cake pan

300 g raspberries

300 g blueberries

350 g caser sugar

200 g soft butter

1 tsp lemon zest

3 L eggs

300 g flour

1 tsp baking powder

1/2 tsp baking soda

70 g ground almonds

250 g buttermilk

  • preheat oven to 180 °C (350°F)
  • layer raspberries and blueberries into the cake pans (you can also use one big cake pan!)
  • sprinkle each with 50 g of sugar
  • mix butter and remaining sugar for about 5 minutes until pale and fluffy
  • add the eggs, one at a time, beating well after each addition
  • sift flour, bakind powder and baking soda into a bowl
  • add the flour mixture alternately with the buttermilk
  • spoon the mixture over the rasp- and blueberries, smooth the tops with a spoon and bake for 40-45 minutes
  • test with a toothpick
  • allow the finished cakes to cool in the tins for about 1 hour, then flip over and serve warm or cooled with whipped cream or a scoop of vanilla ice cream

2 comments

Schreibe einen Kommentar